Ev.-luth. St.-Salvatoris-Kirchengemeinde Zellerfeld

Unsere Termine

Dezember 2018
Sa, 01.12.2018 bis
Mo, 24.12.2018
--:-- Uhr
Medium
Bild: St. Salvatoris-Gemeinde
Zellerfelder Lebendiger Adventskalender beginnt
Lebendiger Adventskalender 2018

Auch in diesem Jahr wird es wieder den Lebendigen Adventskalender in der St. Salvatoris-Gemeinde geben.
Vom 1.12. bis 24.12. öffnen abends um 18 Uhr Zellerfelderinnen und Zellerfelder ein Fenster oder eine Tür - und laden ein zu einer adventlichen halben Stunde mit Geschichten und Liedern.
Eine aktuelle Übersicht findet sich über die Website der Kirchengemeinde (kirchengemeinde.zellerfeld.wir-e.de).
Wer Fragen hat kann sich bei Ute Oßwald-Franzke melden, die die Koordination des Lebendigen Adventskalenders übernommen hat.
Das erste Türchen öffnet sich traditionell auch in diesem Jahr in der Bergapotheke bei Familie Röthele am Sa, 1.12.2018 um 18 Uhr, das zweite Türchen öffnet sich im Rahmen des Filmabends "Die Feuerzangenbowle" in der St. Salvatoris-Kirche am Sonntag, 2.12.2018 um 18 Uhr.

Ab Ende November informieren aber auch Plakaten und Handzettel wie auch die Goslarsche Zeitung und über die Website der Kirchengemeinde tagesaktuell bekanntgegeben werden. So weiß dann jeder, wo sich das nächste Türchen oder Fensterchen öffnet.

Ansprechpartner: Ute Oßwald-Franzke (ute.franzke@gmail.com; 05323-3182140)

Ein Link zu einer online-Übersicht
Zellerfeld
Straßen Zellerfeld
38678 Clausthal-Zellerfeld

Weitere Informationen
Sa, 15.12.2018
10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Missing_medium
Bild:
KiKi - KinderKirche
2. Kinderkirche im Dezember
PGH
Bornhardtstraße 4
38678 Clausthal-Zellerfeld

Weitere Informationen
Sa, 15.12.2018
17:00 Uhr
Medium
Bild: Veranstalter
Zauber der Russischen Weihnacht mit den Zarewitsch Kosaken

ZAUBER DER RUSSISCHEN WEIHNACHT
traditionelles Weihnachtskonzert der
ZAREWITSCH DON KOSAKEN

Samstag, 15. Dezember 2018, 17.00 Uhr
St. Salvatoris-Kirche Clausthal-Zellerfeld

Goslarsche Straße/ Ecke Bornhardt Straße

Mit dem Zauber der Russischen Weihnacht in diesem Jahr in Clausthal-Zellerfeld
Vom glockenhellen Tenor bis zum erdig-sonoren Bass reicht das Stimmspektrum, das die Zarewitsch Don Kosaken bei ihrem traditionellen Weihnachtskonzert erklingen lassen. Sie singen von ihrer Freude, von ihrer Melancholie, von ihrem Schmerz Original-Melodien ihrer russisch-kosakischen Heimat.
Zugegebenermaßen zu den gängigsten Russland-Klischees, dampfender Samowar, Matrjoschkas, die Weite des Landes, das ewige Eis und die Tiefe der Seele verkörpern sich in ihnen auch Momente der Sehnsucht, romantische Vorstellungen von schwermütiger Stimmung, von mystischer Seelen-Versenkung, aber auch von impulsiver Lebensfreude, die aus der mentalen Tiefsinnigkeit erwächst. All diese Sehnsuchtsmomente und Russland-Projektionen schwingen mit beim Konzert der Zarewitsch Don Kosaken, die mit ihren mehrstimmigen, harmonisch aufeinander abgestimmten A-cappella-Gesang in die „russische Weihnacht“ entführen wollen.
Für uns Westeuropäer wieder einmal eine Gelegenheit wunderbare Chormusik zu erleben sowie Choräle aus der orthodoxen Liturgie, getragen von slawischer Musikalität und Geistigkeit, kennen zu lernen
Das 1958 gegründete Ensemble hat sein Programm in Auswahl und Zusammenstellung als
„Festliches Konzert“ ausgerichtet; Geistliche Gesänge, russische Volksweisen, aber auch klassische Kunstlieder und Lieder zur Advent- und Weihnachtszeit stehen auf Programm und werden das Publikum in den Bann von Mütterchen Russland ziehen.

Aus dem Programm: Vater unser, Lobet den Namen des Herrn, Dir singen wir, Cherubim Hymne, Die Legende von Mönch Pitirim, Abendmahlsgesang, Gelobt sei Herr aus Zion, Lobgesang, Abendglocken, Kosakisches Wiegenlied, Der Engel sprach zu den Gesegneten, Ave Maria, Glockenklang, Wiegenlied, Ich bete an die Macht der Liebe, Mein Gebet zu Dir u.a.
Stille Nacht, Heilige Nacht auch in russischer Version.
Eine Referenz an die Geburtsstätte dieses meistgesungen Weihnachtsliedes der Welt, Arnsdorf.

Sichern Sie sich ermäßigte Karten im Vorverkauf:
Grosse’sche Buchhandlung, Adolph Roemer - Straße 12, Tel. 05323/ 93900
Touristinformation, Bergstr. 32, Tel. 05323/ 81024

Abendkasse und Einlass 1/2 Stunde vor Konzertbeginn





St. Salvatoris-Kirche, Zellerfeld
Goslarsche Straße / Ecke Bornhardtstraße
38678 Clausthal-Zellerfeld

Weitere Informationen