Eurasia-Festival: Konzert mit dem Kammerorchester Hannover am So, 7.11.2021, 15 Uhr

Wed, 03 Nov 2021 04:49:18 +0000 von André Dittmann

Ein besonderes Konzert beginnt am So, 7.11.2021 um 15 Uhr.
Eintritt ist frei. Es gelten 3G-Regeln und die bekannten AHA-L-Regeln.

Das Konzert des Kammerorchester Hannover unter der Leitung von Hans-Christian Euler findet in der St. Salvatoris-Kirche in Clausthal-Zellerfeld statt. Im Kontext des Eurasia-Festivals gibt es mehrere Konzerte in Niedersachsen, die vom Nordstadt-Konzerte e.V. in Hannover organisiert werden. 

Der Fokus des Festivals liegt 2021 auf dem Land Kasachstan, der Komponist und Pianist Arman Zhaiym und der Spieler der kasachischen Laute (Kobyz) Almat Saizhan sind als Gäste eingeladen. Letzterer wird auch im Konzert in St. Salvatoris auftreten und gemeinsam mit dem Kammerorchester Hannover Werke der kasachischen Musiktradition vorstellen.

Es ist Teil des künstlerischen Konzepts, die dem Publikum ungewohnte Musik aus fernen Ländern mit Musik aus Mitteleuropa zu kontrastieren. Für das Konzert in Zellerfeld steht am Beginn des Programms eine Suite aus der „Klingenden Geographie“ von G. Ph. Telemann, der mit kleinen Sätzchen versucht, Länder und Orte zu charakterisieren.

Details zu den kasachischen Stücken können wir jetzt noch nicht nennen, es werden kleinere und größere Besetzungen vom Komponisten Arman Zhaiym arrangiert. Des Weiteren werden Werke von C. Ph. E. Bach und W. A. Mozart aufgeführt werden.

Das Eurasia Festival ging 2019 aus den Verbindungen nach Korea und China hervor, die Hans-Christian Euler als Geiger und Dirigent seit vielen Jahren pflegt. Es wurde mit seinem „Erfinder“ 2020 mit dem UNESCO-City of Music Award der Stadt Tongyeong (Südkorea) ausgezeichnet.
Quelle: KG Zellerfeld
Eurasia-Festival: Konzert mit dem Kammerorchester Hannover