Ökumenischer Gottesdienst am Reformationstag 31.10. um 17 Uhr in St. Salvatoris

Tue, 06 Oct 2020 07:52:48 +0000 von André Dittmann

Reformation feiern – was verbindet?! - Das ist das Motto des Gottesdienstes der Region Oberharz, der in diesem Jahr in besonderer ökumenischer Verbundenheit gefeiert wird. 

Über das Nachdenken, was verbindet – dazu laden die ev.-luth. Kirchengemeinden im Oberharz gemeinsam mit den ökumenischen Partnergemeinden zum Gottesdienst am Reformationstag, Sa, 31.10.2020 um 17 Uhr in die St. Salvatoris-Kirche in Zellerfeld ein.
Ausnahmsweise findet in diesem Jahr der Gottesdienst am Reformationstag der ev.-luth. Gemeinde in der Region Oberharz nicht in Bad Grund statt - die St. Salvatoris-Kirche bietet einfach mit Abstand mehr Sitzplätze.

Musikalisch gestalten der Posaunenchor der Marktkirchengemeinde, Praise & Move - die ökumenische Band der Pfingstkirchengemeinde unter der Leitung von Renate Eschmann sowie Matthias Burgdorf an der Orgel den Gottesdienst.

Es ist hilfreich sich im Vorfeld anzumelden: z. B. über die Website http://kirchengemeinde-zellerfeld.wir-e.de oder telefonisch und per E-mail über das Kirchenbüro Oberharz (Mo-Do, 10-12 Uhr und Mi+Do 15-16 Uhr; Telefon 05323-7005; kirchenbuero.oberharz@evlka.de) sowie die Websites der beteiligten Kirchengemeinden. Es gelten in St. Salvatoris übliche Hygiene-Regeln: Abstand, Maske, Desinfektion, vorgegebene Plätze nutzen.

Der Gottesdienst ist ein ökumenisches Angebot der Methodistischen Gemeinde, der Pfingstkirchengemeinde sowie der ev.-luth. Kirchengemeinden in der Region Oberharz (Altenau-Schulenberg, St. Andreasberg, Buntenbock, Bad Grund, Clausthal, Hahnenklee, Lautenthal, Wildemann und Zellerfeld).
Quelle: KG Zellerfeld
Feiern was verbindet - Reformationstag 2020