Ev.-luth. St.-Salvatoris-Kirchengemeinde Zellerfeld

Taufe

In der Kindertaufe feiern wir die Geburt eines Kindes. Und wir sagen ihm zu, dass es von Gott her ein willkommenes Geschöpf in dieser Welt ist. Dies wird deutlich durch den Segen, den es bei der Taufe für das Leben zugesprochen bekommt.
Gleichzeitig wird es durch die Taufe in die konkrete Gemeinschaft der Christinnen und Christen gestellt. Dies ist deshalb wichtig, weil der Glaube sich nicht nur in Gedanken abspielt, sondern ganz konkret und unter den Bedingungen dieser Welt gelebt werden will.
Wir taufen Menschen - Kinder und Erwachsene -, weil Jesus Christus selbst seinen Jüngerinnen und Jüngern dazu den Auftrag gegeben hat (Matthäus-Evangelium 28, 18-20).

In der Regel taufen wir an jedem
3. Sonntag im Monat um 11.00 Uhr im Hauptgottestdienst
und an jedem
4. Sonntag im Monat um 12.30 Uhr nach dem Hauptgottestdienst

Der klassische Tauftermin ist Ostern. Am Ostersonntag sind Taufen in dem Hauptgottesdienst um 11.00 Uhr möglich und in der Osternacht (Samstag auf Sonntag) im Gottesdienst um 22.00 Uhr

Hier beantworten wir Ihnen weitere Fragen zur Taufe.




 

 

Konfirmation

In der Konfirmation bestätigen die Jugendlichen ihre Taufe und bekennen sich zu ihrem christlichen Glauben. Denn die meisten Konfirmandinnen und Konfirmanden wurden als Kleinkinder getauft. Die Entscheidung haben ihre Eltern für sie getroffen. Mit der Konfirmation sollen sie diesen Schritt bewusst nachvollziehen. Durch die Konfirmation werden die Jugendlichen zu mündigen Mitgliedern der Kirche.



Hier finden Sie Informationen zum Konfirmandenunterricht.



 

 

 

 

 

Trauung

Liebes Brautpaar,

Sie wollen „Ja“ zueinander sagen. Und Sie wollen sich durch die kirchliche Trauung vor Gott und der Gemeinde zu Ihrer Liebe zueinander
bekennen.


Das bedeutet mehr, als die Eheschließung auf dem Standesamt, die Ihre Ehe unter den Schutz des Staates stellt.

Bei der kirchlichen Trauung bekräftigen Sie ihren Ehebund vor Gott. Sein „Ja“ zu Ihrer Gemeinschaft kommt durch die Worte und Zeichen
der Trauung zum Ausdruck. Ihnen wird damit Gottes Segen für Ihre Ehe zugesprochen.

Wir als Kirchengemeinde freuen uns, dies mit Ihnen begehen zu können!

Hier beantworten wir Ihnen weitere Fragen zur kirchlichen Trauung.